the not-concept

JOMA is not a concept, but an expression of formal contempt. You place it on the wall and let it mock or just spoil your mood. Because let's be honest, nothing lets us stand as still as the pure joy of being.

The artist from the Rhine-Main region, or specially from Frankfurt am Main, relies on recurring themes such as transience and farewell. The contrast emerges from the colourful world of colour, because the focus here is not on a black-painting approach, but on the seemingly joyful way of dealing with lethargy and resignation.

Above all in the more recent motifs there is a crumbling commerce, because both the muted colours and the shiny metallic colours tear open under the force of decay and leave behind a shattered, sick world.

 

das Nicht-Konzept

JOMA ist kein Konzept, sondern ein Ausdruck der förmlichen Verachtung. Man hänge es sich an die Wand und lässt sich verspotten oder einfach nur die Stimmung etwas trüben. Denn seien wir mal ehrlich, nichts lässt und dermaßen still stehen wie die pure Freude am Sein.

Der Künstler aus dem Rhein-Main-Gebiet, bzw. aus Frankfurt am Main, setzt auf wiederkehrende Themen wie Vergänglichkeit und Abschied. Der Kontrast entsteht aus der bunten Farbwelt, denn nicht schwarzmalerische Ansatz steht hier im Vordergrund, sondern der scheinbar freudige Umgang mit Lethargie und Resignation.

Vor allem in den aktuelleren Motiven findet sich ein bröckelnder Kommerz wieder, denn sowohl die gedeckten Farbtöne, als auch die glänzenden Metallic-Farben reißen unter der Kraft des Verfalls auf und hinterlassen eine zersprungene, kranke Welt.

Composition // Paintings
Composition // Paintings
PETS // Paintings
PETS // Paintings
BUKOWSKI LOVE POEM // Screen print
BUKOWSKI LOVE POEM // Screen print